Sehr geehrte,
liebe Ratsuchende,

Sie suchen eine Zweitmeinung, die Einschätzung und Beratung eines Spezialisten für einen unklaren Befund oder eine bereits diagnostizierte Erkrankung der Brust, insbesondere Brustkrebs?

Als Leiter des Universitäts-Brustzentrums am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen und dem Universitätsklinikum Heidelberg, Mitglied verschiedener Leitliniengremien (vgl. „Expertise“) möchte ich mir Zeit für Ihre Fragen nehmen.

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich nahezu ausschließlich mit diagnostischen, chirurgischen, medikamentösen, und teilweise auch strahlentherapeutischen Aspekten der weiblichen (selten männlichen) Brust. Die Beratung und Behandlung von Brustkrebspatientinnen ist mein Schwerpunkt. (vgl. „Beratungsspektrum“).

Nutzen Sie meine jahrelange Erfahrung und Kompetenz für Ihre Entscheidungen,

Ihr
Heil
Prof. Dr. Jörg Heil

🔎Expertise

Seit 2020:
Leiter des Universitäts-Brustzentrums am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen und Universitätsklinikum
Heidelberg

Seit 2020:
Mitglied der Leitlinienkommission der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (Kommission Mamma; Leitlinie Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms)

Seit 2020:
Leitlinienkoordinator „Brustrekonstruktion“ (S3) der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

Seit 2019:
Persönliche Ermächtigung als Brustoperateur im Mammographiescreening Programm

Seit 2018:
Schwerpunktweiterbildung „Gynäkologische Onkologie“

Seit 2016:
Höchste Expertise für Brustultraschall der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM Stufe III Mammasonographie, Kursleiter)

Seit 2016:
Zertifizierter Brustoperateur der Arbeitsgemeinschaft für wiederherstellende Operationsverfahren in der Gynäkologie (AWOgyn) der DGGG, Mitglied des wissenschaftlichen Beirates

Seit 2014:
Aaußerplanmäßiger Professor an der Universität Heidelberg

Seit 2013:
Leiter der Sektion Senologie an der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT)

Seit 2013:
Senior Mammaoperateur der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)

Seit 2012:
Zertifikat Senologie der European Academy of Senology (EAoS)

Seit 2011:
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

📄
Klassischer Lebenslauf Download

Beratungs- und
Behandlung­spektrum

Mammachirurgie

Brusterhaltende Operation
Mastektomie / Ablatio / Brustentfernung
Sentinel node Biopsie / Entfernung des Wächter Lymphknotens
Targeted axillary surgery / fokussierte, gezielte Axillachirurgie
Onkoplastik Brusterhaltung
Rotationslappenplastik
Dermoglanduläre Verschiebelappenplastik
Mastopexie
Reduktionsplastik
Implantatrekonstruktion
Augmentation
Expandereinlage
Symmetrisierungsoperationen
Freie / mikrochirurgische Lappenplastiken zur Brustrekonstruktion
Lipotransfer
Etc.

Mammadiagnostik

Mammographie / Tomosynthese / Kontrastmittelmammographie
Sonographie / Elastographie / Dopplersonographie / automatischer Brustultraschall / Brustvolumenscanner
MRT Mamma
Vakuumbiopsie
Stanzbiopsie
Markierungstechniken
Minimal invasive Therapie

Multimodale Therapie

Chemotherapie
Genexpressionsprofile
Antikörper Therapie
Immuntherapie
Supportivtherapie
Strahlentherapie
IORT
Brachytherapie

📖 Presse und
Publikationen

Presse

Brustkrebs-OP nach Chemotherapie noch nötig?
Künstliche Intelligenz soll Diagnostik unterstützen - NCT Nationales Centrum für Tumorerkrankungen Heidelberg (nct-heidelberg.de)

Gleiche Heilungschancen, mehr Lebensqualität? - GBG DFG-geförderte Brustkrebs-Studie: Mit kleinem Eingriff eine große Operation vermeiden? | Management-Krankenhaus (management-krankenhaus.de)

Nach der Brustkrebs-OP: Ästhetik beeinflusst Lebensqualität (idw-online.de)

Brustkrebs: Schonendere Therapien | Apotheken-Umschau (apotheken-umschau.de)

Wissenschaftliche Publikationen

heil j heidelberg - Search Results - PubMed (nih.gov)

📍 Kontakt und
Terminbuchung

Aktuell führe ich Beratungen nur im Rahmen einer Sprechstunde am Universitätsklinikum Heidelberg durch.

Termine können Sie hier buchen.

Bild von Dr. Heil

info@senologie-heidelberg.de